Berliner Theatertreffen: "Stückemarkt" mit sechs "Entdeckungen"

20. März 2006, 21:56
posten

Neben drei Nachwuchsdramatikern aus Deutschland wurden Autoren aus Weißrussland, Schweden und Großbritannien

Berlin - Sechs "dramatische Entdeckungen" werden beim "Stückemarkt" des 43. Berliner Theatertreffens (5. bis 21. Mai) vorgestellt. Gleich drei Nachwuchsdramatiker aus Deutschland wählte die Jury aus: Thomas Freyer aus Berlin ist mit "Amoklauf mein Kinderspiel" dabei, Tomo Mirko Pavlovic aus Stuttgart mit "Der alte Tänzer und ich haben Liebe gemacht" und Thomas Melle aus Berlin mit "Licht frei Haus". Aus Weißrussland wurde Nikolai Khalezin mit "Ja prishel ­ Die Ankunft" eingeladen. Anders Duus aus Schweden kommt mit "Allt ska bort - Alles muss weg". Der Brite Paul Jenkins stellt "Natural Selection - Natürliche Auslese" vor.

Die Auswahl zeige kontrastreiche Positionen der Gegenwartsdramatik, teilten die Berliner Festspiele am Montag mit. Die Jury wählte die Stücke aus 557 Einsendungen aus 26 Ländern Europas aus. Die Werke werden in szenischen Lesungen erstmalig präsentiert.

Das Theatertreffen deutschsprachiger Bühnen findet vom 5. bis 21. Mai im Haus der Berliner Festspiele statt. Bei der "Bühnen-Olympiade" werden elf bereits ausgewählte "bemerkenswerte" Inszenierungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz gezeigt, darunter Arbeiten von Jürgen Gosch, Dimiter Gotscheff, Thomas Ostermeier und das neue Stück des Tiroler Autors Händl Klaus, "Dunkel lockende Welt", das von Sebastian Nübling kürzlich an den Münchner Kammerspielen uraufgeführt wurde. Christoph Marthalers Wiener Festwochen-Inszenierung "Schutz vor der Zukunft" kann aus terminlichen Gründen erst im Rahmen des Festivals "spielzeiteuropa 06/07" im Oktober in Berlin gezeigt werden. (APA/dpa)

Share if you care.