Verein Deutsche Sprache verkauft Wortpatenschaften

24. März 2006, 21:09
posten

Aktion gegen die fortschreitende und oft falsche Verwendung englischer Begriffe

Leipzig - Der Verein Deutsche Sprache hat auf der Leipziger Buchmesse seine Aktion "Wortpatenschaften" fortgesetzt und deutsche Wörter verkauft. Dies sei eine Aktion gegen die fortschreitende und oft falsche Verwendung englischer Begriffe, hieß es am Samstag. In der Datenbank stehen rund 350.000 Begriffe. Für fünf Euro kann jeder Wortpate werden. Ein Wort vergibt der gemeinnützige Verein nur einmal. Zu den prominenten Paten gehören Ulrich Wickert für "Freiheit" und Iris Berben für "Silberhochzeit".

Zur Buchmesse brachte der Verein eine Liste mit 300 ausgewählten Wörtern mit. Wer sich dort direkt für einen dieser Begriffe entschied, erhielt eine Urkunde und einen Anstecker mit dem Wort. Mit der Wortpatenschaft geht die Verpflichtung einher, dass Wort möglichst oft zu verwenden und es so vor dem Aussterben zu bewahren. (APA/dpa)

Share if you care.