Drei Palästinenser bei Zwischenfällen getötet

20. März 2006, 15:02
8 Postings

14-jähriges Mädchen geriet in Feuergefecht zwischen Extremisten und israelischen Soldaten

Gaza - Bei zwei verschiedenen Zwischenfällen sind am Freitag drei Palästinenser getötet worden. Im nördlichen Gazastreifen kamen zwei Aktivisten der Al-Aksa-Brigaden ums Leben.

Aus palästinensischen Sicherheitskreisen hieß es, Ursache sei eine Explosion. Das israelische Militär erklärte, es habe nichts mit der Explosion zu tun. Die Getöteten hatten möglicherweise mit einer Bombe hantiert.

In Jenin im Westjordanland wurde ein 14-jähriges Mädchen getötet. Es wurde Opfer eines Feuergefechts zwischen militanten Palästinensern und israelischen Soldaten. (APA/dpa/Reuters)

Share if you care.