Der Jackpot ist geknackt: Windows XP läuft auf Intel-Macs

19. April 2006, 13:57
134 Postings

Erste Software zur Installation bereits veröffentlicht - Beinahe 14.000 Dollar fürs Umgehen der Schwierigkeiten

Der Wettlauf, wer als erstes Windows XP auf Intel-Macs zum Laufen bekommt, ist beendet, dies vermeldet das "Windows XP on an Intel Mac"-Projekt. Zwei Hackern, die unter den Pseudonymen narf2006 und blanka auftreten, ist es gelungen eine Software zu entwickeln, mit der die Installation des Microsoft-Betriebsystems auf der neuen Macintosh-Generation möglich ist.

Hürden

Das zentrale Problem, das es zu Umgehen galt ist die fehlende Unterstützung für das Extensible Firmware Interface (EFI) - das bei den Intel-Macs das klassische BIOS ersetzt - in Windows XP. Die beiden Hacker können sich nun über die Auszahlung eines Jackpots in der Höhe von 13.854 US-Dollar freuen.

Install

Der notwendige Code steht mittlerweile auch bereits in der Version 0.1 zum Download bereit. Um das Microsoft OS aufzuspielen muss zuerst eine spezielle Installations-CD erstellt werden, anschließend muss die Festplatte neu aufgeteilt werden, wobei eine bisherige Mac OS X-Installation verloren geht.

Install

In Folge wird dann das Apple-Betriebssystem neu eingerichtet und ein eigener Bootloader eingerichtet, der künftig die Wahl zwischen den beiden Systemen ermöglicht. Anschließend kann die Windows-Installation wie von einem "normalen" PC gewohnt vorgenommen werden.

Zukunft

Für die nahe Zukunft ist geplant, den Code im Rahmen eines Open Source-Projekts weiterzuentwickeln. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.