Linzer Gershwin-Europa-Premiere

24. März 2006, 12:20
1 Posting

Musical "Of Thee I Sing" ab Sonntag im Landestheater

Linz - Die Liebe als letztlich erfolgreiches Wahlprogramm eines US-Präsidentschaftskandidaten haben Erfolgskomponist George Gershwin und seine Textautoren George Kaufman und Morrie Ryskind in den Mittelpunkt ihres Musicals "Of Thee I Sing" ("Von dir will ich singen") gestellt. Das Werk erlebt am Sonntag im Linzer Landestheater - 75 Jahre nach der Uraufführung 1931 - seine Europa-Premiere. Details wurden in einer Pressekonferenz am Donnerstag in Linz bekannt gegeben.

Dass es so lange gedauert hat, bis das Musical den Weg über den Großen Teich gefunden hat, mag daran liegen, dass die darin enthaltenen Anspielungen auf Ereignisse und Personen lange als sehr zeitbezogen auf die damalige Situation in den Staaten galten. Für die aktuelle Umsetzung genügten aber leichte Adaptierungen, denn die Mechanismen eines US-amerikanischen Wahlkampfs sind heute noch so wie vor 75 Jahren.

Kuchen backen

Damit Mister Wintergreen den Einzug ins Weiße Haus schafft, greifen seine Berater auf ein einfaches, aber die Massen begeisterndes Motto zurück: die Liebe. Er gewinnt die Wahl haushoch und heiratet seine First Lady - allerdings nicht die aus einem Wettbewerb als Siegerin hervorgegangene "Miss White House", sondern seine Kuchen backende schlichte Mitarbeiterin. Das Regieren könnte so viel Spaß machen, würden nicht allerlei diplomatische Verstimmungen und Regierungskrisen ausbrechen, die schließlich in einem Amtsenthebungsverfahren gegen den Präsidenten gipfeln. Am Ende erweist sich jedoch die amerikanische Verfassung auch für derartige Fälle gewappnet.

Der Titel gebende Song "Of Thee I Sing" ist in seiner Mehrdeutigkeit charakteristisch für die Verbindung von Emotion, Satire und szenischer Aktion dieses Musicals. Als zur Propaganda pervertierte Liebeserklärung verweist er auf die Verlogenheit der Politik und ihrer Vertreter, die zur Erreichung ihrer Ziele auch vor der Instrumentalisierung höchst privater Gefühle nicht zurückschrecken.

Für die Realisierung dieser europäischen Erstaufführung bietet das Landestheater Linz alle Sparten seines Hauses auf: In die Produktion in deutscher Sprache sind neben Sängern auch Schauspieler und das Ballett sowie Chor und Extrachor eingebunden. Die bis Ende der Saison geplanten rund 30 Vorstellungen deuten auf einen programmierten Publikumserfolg hin. (APA)

Share if you care.