Entführtes epileptisches Baby in Italien: Vater wegen Pädophilie angezeigt

11. März 2006, 20:28
posten

Hunderte Kinderpornos im Computer gefunden - Epiletisches Kind weiterhin verschwunden

Rom - Der Vater des vor einer Woche in der Nähe der italienischen Stadt Parma entführten epileptischen 17 Monate alten Buben Tommaso ist angezeigt worden. Ermittler entdeckten am Computer des Mannes hunderte Kinderpornos.

Seit Tagen konzentrieren sich die Ermittlungen auf den 46-jährigen Vater. Die Ermittler schließen nicht aus, dass er über die Hintergründe der Entführung Bescheid weiß.

In Parma haben am Donnerstag tausende Menschen für die Freilassung des Kleinkinds demonstriert. Das Baby wurde von bewaffneten Einbrechern verschleppt, nachdem sie in der Wohnung des Ehepaares nur an die 150 Euro fanden. Die Eltern des Kleinkindes haben in den Medien wiederholt an die Entführer appelliert, ihren Sohn freizulassen, der wegen seiner Epilepsie regelmäßig Medikamente nehmen muss. Sogar der Papst hat die Entführer um die Freilassung des Kindes gebeten. (APA)

Share if you care.