Berge werfen Boonen zurück

9. März 2006, 17:44
1 Posting

Weltmeister verliert bei Paris - Nizza seine Führung an Floyd Landis

Saint Etienne/Tivoli - Weltmeister Tom Boonen hat auf der dritten und bisher schwersten Etappe der Rad-Fernfahrt Paris - Nizza von Julienas nach St. Etienne das Trikot des Spitzenreiters abgeben müssen. Den Tagessieg nach 168,5 Kilometern über sechs Bergwertungen sicherte sich am Mittwoch der Spanier Francisco Javier Vila vor dem zeitgleichen US-Amerikaner Floyd Landis, der die Führung in der Gesamtwertung übernahm.

Boonen, der die ersten beiden Etappen gewonnen hatte, verlor bei Nieselregen und Nebel 5:49 Minuten auf Vila und Landis. Der Profi vom Team Phonak liegt im Gesamtklassement nun neun Sekunden vor Tagessieger Vila. Der spanische Etappendritte, Samuel Sanchez, hat 1:13 Minuten Rückstand auf Landis. (APA/dpa/Reuters)

ERGEBNISSE

  • Paris-Nizza, 3. Etappe (Julienas - St. Etienne, 168,5 km): 1. Francisco Javier Vila (ESP) Lampre 4:23:28 Stunden - 2. Floyd Landis (USA) Phonak gleiche Zeit - 3. Samuel Sanchez (ESP) Euskaltel +1:16 Minuten - 4. Frank Schleck (LUX) CSC - 5. Antonio Colom (ESP) Caisse d'Epargne-Illes Balears alle gleiche Zeit - 6. Stefan Schumacher (GER) Gerolsteiner 1:25 - 7. Jose Luis Rubiera (ESP) Discovery - 8. Haimar Zubeldia (ESP) Euskaltel - 9. Luis Leon Sanchez (ESP) Liberty Seguros - 10. Pietro Caucchioli (ITA) Credit Agricole gleiche Zeit

    Gesamtwertung: 1. Landis 14:46:28 Stunden - 2. Vila +9 Sekunden - 3. Sanchez +1:13 Minuten - 4. Colom 1:23 - 5. Schleck 1:23 - 6. Jose Azevedo (POR) Discovery 1:34 - 7. Zubeldia 1:36 - 8. Caucchioli 1:38 - 9. Schumacher 1:39 - 10. Rubiera 1:39

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Regen, Kälte und Berge machten die dritte Etappe auf der Fahrt nach Nizza zu einer ungemütlichen Sache.

    Share if you care.