Mädchenhändler-Ring ausgehoben

6. März 2006, 19:18
posten

Rumäninnen zur Prostitution gezwungen und schwer misshandelt

Wien - Dreißig junge Rumäninnen, darunter acht minderjährige Mädchen, sollen von einem Menschenhändlerring nach Österreich gebracht und seit August 2005 zur Prostitution in burgenländischen, oberösterreichischen, Salzburger und Tiroler Bordellen gezwungen worden sein.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, konnte die Bande durch Zusammenwirken heimischer und rumänischer Fahnder ausgehoben werden. Drei mutmaßliche Täter wurden Ende Februar in Rumänien festgenommen.

Die Frauen und Mädchen seien mit ungarischen Reisepässen nach Österreich geholt und hier zum Teil schwer misshandelt worden. Bei Hausdurchsuchungen in den Bordellen habe man zahlreiche Geschäftsunterlagen sichergestellt - und die Bordellbetreiber auf freiem Fuß angezeigt. (DER STANDARD, Printausgabe 07.03.2006)

Share if you care.