Ostereier-Versorgung in Österreich trotz Stallpflicht gesichert

8. März 2006, 19:32
3 Postings

Ei-Produktion läuft laut ARGE Geflügelwirtschaft ganz normal

Wien - Sechs Wochen vor Ostern - und damit vor dem jährlichen Höhepunkt des Hühnerei-Verzehrs in Österreich - ist die Versorgung mit Eiern trotz der bis Ende April geltenden Stallpflicht gesichert. Das erklärte Dipl. Ing. Michael Wurzer von der Zentralen Arbeitsgemeinschaft der Geflügelwirtschaft am Montag auf APA-Anfrage.

Erst am Freitag habe er neue Zahlen einer Umfrage der Österreichischen Frischeier-Erzeugungsgemeinschaft (EZG Frischei) erhalten, die belegen, dass die Ei-Produktion der heimischen Hühner trotz Stallpflicht ganz normal laufe. Wurzer: "Manche Hühnerbauern haben sogar angegeben, dass sie mehr Eier legen als üblich." Die EZG Frischei umfasst mehr als eine Million Legehennen in Österreich.

Damit widersprach Wurzer auch dem oberösterreichischen Landwirtschaftskammer-Präsidenten Hannes Herndl. Dieser hatte am Montag die Befürchtung geäußert, dass es zu Ostern heuer wegen der Stallpflicht und wegen des langen Winters zu einem Engpass an heimischen Ostereiern kommen werde, wie ORF ON berichtete.

In Österreich werden laut Agrarmarkt Austria (AMA) jährlich rund 900 Millionen an frischen und gekochten Eiern verzehrt. Im Jahr 2004 wurden von den Haushalten rund 164 Millionen Euro für Eier ausgegeben. Rund um Ostern essen die Österreicher laut AMA doppelt so viele Hühnereier als sonst in vergleichbaren Zeiträumen. (APA)

Share if you care.