Gänserndorf: Mutter und Kinder beim Inhalieren schwer verbrannt

3. März 2006, 17:58
10 Postings

Topf mit heißem Wasser stürzte um - bei Kindern sind zehn bis 20 Prozent der Haut betroffen

Gänserndorf - Eine Mutter und ihre Söhne aus dem Bezirk Gänserndorf wurden heute mit schweren Verbrennungen ins Wiener Donauspital eingeliefert. Die 30-Jährige und ihre Kinder haben sich beim Inhalieren verbrannt, als ein Topf mit heißem Wasser umstürzte.

Nach dem Unfall rief die 30-Jährige noch selbst die Rettung. Die Frau und ihr einjähriger Sohn wurden vom Notarzthubschrauber ins Donauspital transportiert, der Dreijährige wurde mit dem Notarztwagen ins Spital gebracht.

Bei den Kindern sind von den Verbrennungen zehn bis 20 Prozent der Haut betroffen, die Mutter erlitt großflächige Verbrennungen am Bauch und am Oberschenkel. (APA)

Share if you care.