Lange Nacht des kurzen Films

28. Februar 2006, 16:28
posten

Überblick über aktuelles Kurzfilm-Schaffen aus dem In- und Ausland am 4. März im Wiener Top-Kino

Wien - Eine Nacht lang können sich Interessierte am 4. März im Wiener Top-Kino einen Überblick über die aktuelle Kurzfilm-Szene verschaffen: In drei Filmblöcken zwischen 19 Uhr und Mitternacht gibt es 22 Kurzfilme aus aller Welt zu sehen. Mit der erstmals stattfindenden "Langen Nacht des kurzen Films" wollen die Veranstalter von VIS Vienna Independent Shorts, des größten heimischen Kurzfilmfestivals, "auch die Wartezeit bis zum nächsten Festival Ende Mai überbrücken".

Der erste Filmblock um 19 Uhr steht im Zeichen von elf Kurzfilmen, die von Studenten an österreichischen Kunsthochschulen gedreht wurden. Dazu zählen etwa "Suzuki Drive In" von Markus Dressler, der sich satirisch mit seiner Situation an der Akademie der bildenden Künste in Wien auseinandersetzt, und der gestrickte Trickfilm "Tele-Dialog" von Veronika Schubert, Studentin an der Kunstuniversität Linz.

Mit internationalen Kurzfilmen geht es um 21 und 23 Uhr weiter. Das Konzept der "Langen Nacht des kurzen Films" sieht vor, dass sich die Besucher mit einem normalen Kinoticket den Zutritt für den gesamten Abend erwerben und selbst entscheiden, wie viele Kurzfilme sie sehen wollen. (red)

Links

www.kurzfilme.at

Independent Cinema

Top-Kino
Rahlgasse 1
1060 Wien
4.3., ab 19 Uhr
Reservierung:
Tel. 01/208 30 00
Normalpreis: 7 Euro
Ermäßigt: 5,50 Euro
  • "The Snowman" von Katarzyna Kochany (Kanada 2004)
    foto: www.independentcinema.at

    "The Snowman" von Katarzyna Kochany (Kanada 2004)

Share if you care.