Vorstand Huber: Rückstellungen reichen bis 2010

27. März 2006, 15:51
posten

SP-Rechnungshofsprecher Günther Kräuter hatte kürzlich erklärt, die Bahn wäre bis 2007 pleite

Wien - Die Rückstellungen der ÖBB in Höhe von rund 500 Millionen Euro sollen noch bis 2010 reichen. Das erklärte ÖBB-Holding-Vorstand Martin Huber am Freitag am Rande einer Pressekonferenz in Wien. "Wir gehen davon aus, dass die Rückstellungen bis 2010 reichen werden", erklärte Huber.

SP-Rechnungshofsprecher Günther Kräuter hatte kürzlich erklärt, die letzten ÖBB-Rückstellungen wären "spätestens 2007 aufgebraucht", die Bahn wäre dann "pleite". Huber hatte bereits damals diese Darstellung massiv zurückgewiesen und von "Wahlkampf pur" gesprochen. (APA)

Share if you care.