USA:Männer wegen Terroranweisungen übers Internet angeklagt

2. März 2006, 10:28
posten

Bei Verurteilung droht den drei Angeklagten lebenslange Haft

In den USA sind drei Männer vor Gericht angeklagt worden, weil sie Attentätern über das Internet Anweisungen zum Bau von Sprengsätzen gegen US-Soldaten im Irak gegeben haben sollen. Die am Dienstag bekannt gewordene Klageschrift legt den arabischstämmigen Männern zur Last, von ihren Wohnorten im Bundesstaat Ohio aus terroristische Akte und einen "gewaltsamen Jihad gegen die Vereinigten Staaten" geplant zu haben.

Baupläne für Sprengsätze

Sie sollen über das Internet Handungsanweisungen und Baupläne für Sprengsätze weitergegeben haben. Außerdem sollen sie selber in "militärischen Jihad-Übungen" die Benutzung von Waffen geübt haben. Bei einer Verurteilung wegen Terrorismus droht ihnen lebenslange Haft.

Bedrohung für die Sicherheit

US-Justizminister Alberto Gonzales sagte zu der Anklage: "Personen, die innerhalb unserer Grenzen gemeinschaftlich Hilfe für Terroristen leisten, bedrohen die Sicherheit aller Amerikaner." Der Fall zeige, dass "andauernde Wachsamkeit" nötig sei, um US-Bürger im In- und Ausland zu schützen. Die Männer im Alter zwischen 26 und 42 Jahren leben in der Stadt Toledo in Ohio. Zwei von ihnen haben die US-Staatsbürgerschaft.(APA/AFP)

Share if you care.