Im Weinviertel soll Lust am Lernen gefördert werden

12. Februar 2007, 12:29
1 Posting

Das Schulmuseum Michelstetten erhält erlebnisdramaturgisches Konzept

Mistelbach - Das Schulmuseum Michelstetten im Weinviertel wird derzeit zur "Michelstettner Schule" umgestaltet. Einige Exponate der neu eingerichteten interaktiven Stationen wurden heute, Mittwoch, im Atelier Windberger in Tribuswinkel (Bezirk Baden) vorgestellt. Dort entstehen eigens entwickelte Objekte wie das "Horch-Horch" oder die "Chladnischen Klangfiguren", die alltägliche physikalische Phänomene durch eigenes Experimentieren mit einfachen Mitteln nachvollziehbar werden lassen.

Baukonzept

In der Michelstettner Schule sind die Innenausbauten bereits in Gang. Die Eröffnung ist für Mitte Juni vorgesehen. Dann können 800 Quadratmeter Ausstellungs- und Erlebnisfläche von den Besuchern erforscht werden. Inklusive multifunktionalem Veranstaltungsraum und Bibliothek stehen nach dem Ausbau 2.000 Quadratmeter zur Verfügung. Das Projekt wird vom Land Niederösterreich, ecoplus und dem Bildungsministerium gefördert. Insgesamt werden 1,7 Millionen Euro in den Umbau und die inhaltliche Neukonzeption investiert.

Das Veranstaltungsprogramm

In der "neuen alten" Michelstettner Schule werden nicht einfach nur alte Objekte zur Schau gestellt. Gerhard Frank, Geschäftsführer der Firma Leisure Explore Experience, die das erlebnisdramaturgische Konzept erstellt, will vielmehr die Freude an der Entdeckung der eigenen Neugier und am Lernen durch lustvolle Betätigung in den Mittelpunkt rücken. Dazu sollen nicht nur attraktive Exponate, sondern auch Workshop-Angebote beitragen. Manche Objekte können dabei gleich nachgebaut werden. Als Materialen dienen etwa Pappröhren oder Schlauchstücke.

15.000 Schulwandtafeln

Museumsobmann Otto Steindorfer und Museumsleiter Horst Hubinger erhoffen künftig mindestens 20.000 Besucher pro Jahr. Mit Partnermuseen in Deutschland, Ungarn, Kroatien, Slowenien und der Slowakei sowie mit Universitäten in Klagenfurt, Würzburg und Nürnberg bestehen kooperative Kontakte. Immerhin befinden sich in Michelstetten nicht nur 15.000 Schulwandtafeln - die europaweit größte Sammlung dieser Art - sondern auch fünf komplette Originalklassen und insgesamt 50.000 Schulobjekte. (APA)

  • Das Schulmuseum Michelstetten wird umgebaut
    foto: explore

    Das Schulmuseum Michelstetten wird umgebaut

Share if you care.