Patchday: Microsoft stellt sieben Updates bereit

10. März 2006, 16:53
14 Postings

Je eine kritische Lücke in Windows 2000 und im Windows Media Player wurde geschlossen

Microsoft hat zum monatlichen Patchday sein Microsoft Security Bulletin Summary für Februar 2006 veröffentlicht. Insgesamt wurden sieben Patches bereit gestellt, zwei schließen kritische Lücken, die übrigen fünf behandeln Sicherheitslöcher mit der Gefahrenstufe "hoch".

Details

Microsoft schließt eine kritische WMF-Lücke, die bei Windows 2000 in Verbindung mit dem Internet Explorer 5.01 auftritt. Diese hat jedoch nichts mit der bekannten WMF-Lücke gemein, die im vergangenen Jahres entdeckt wurde. Das zweite kritische Sicherheitsloch findet sich im Windows Media Player ab Version 7 und in allen Betriebssystemen von Windows 2000 bis Windows Server 2003. Der Media PLayer hat Probleme bei der Verarbeitung von präparierten Bitmaps, die Angreifer über manipulierte Webseiten oder E-Mails dazu nutzen könnten, in ein System einzudringen.

Weitere Lücken

Weitere Sicherheitslecks finden sich im Windows-Media-Player-Plugin, in Office 2003, Windows XP ab SP1 und Windows Server 2003. Sicherheitsexperten rechnen damit, dass schon in Kürze erste Exploits im Internet verfügbar sien werden.(red)

Share if you care.