BenQ Mobile bekräftigt Gewinnziel für 2005/06

10. März 2006, 13:18
1 Posting

Auch Österreich-Geschäft soll zur Profitabilität beitragen

Der taiwanesische Elektronik-Konzern BenQ, der im Juni 2005 die defizitäre Handysparte von Siemens übernommen hat, hat sein Ziel, im laufenden Geschäftsjahr 2005/06 (per Ende September) schwarze Zahlen zu schreiben, am Montag bekräftigt. "Wir wollen bis zum Ende des Fiskaljahres 2006 profitabel werden", sagte BenQ Mobile-Vorstand Clemens Joos am Montag bei der "3GSM"-Handymesse in Barcelona.

Auch Österreich-Geschäft soll zur Profitabilität beitragen

BenQ stelle das Erreichen der Profitabilität vor den Ausbau von Marktanteilen, betonte Joos. Auch die Österreich-Tochter werde zur Profitabilität entsprechend beitragen, sagte BenQ Mobile CEE-Chef Josef Forer heute auf APA-Anfrage.

BenQ ist über die neu gegründete BenQ Mobile CEE seit 1. Oktober 2005 auch in Österreich im Handygeschäft aktiv. Von Österreich aus werden auch die Märkte in Bulgarien, Kroatien, Tschechien, Ungarn, Rumänien, Serbien-Montenegro, Slowakei, Slowenien und die Schweiz verantwortet.(APA)

Link

BenQ

Share if you care.