Millionenetat für Digital-TV

1. März 2006, 11:49
posten

Finale zwischen Trimedia/Projekt 21 und Publico/PK­_P

Ein Fernsehgipfel der digitalen Art steht Freitag (3.2.) auf dem Programm von ORF und Sendertochter ORS, ATV+ sowie der Rundfunk- und Telekomregulierung RTR: In der Finalrunde treten nach Informationen von etat.at die Arbeitsgruppen Trimedia/Projekt 21 und Publico/PK­_P um den Werbeetat für digitales Fernsehen an. Da winken nach unbestätigten Branchenschätzungen über drei Jahre immerhin fünf bis sieben Millionen Euro.

Publico/PK­_P stiegen erst später in den Pitch ein, Ogilvy und FCB sind bereits ausgeschieden. Als Favorit des ORF gilt Trimedia mit Projekt 21. Diese Agentur führt auf ihrer Kundenliste übrigens schon Projekte für Ö3 und Raiffeisen Informatik. Bleiben Sie dran. (fid)

Share if you care.