Rodeln: Dritter Streich von Kraushaar

25. Dezember 2005, 12:18
1 Posting

Deutsche Siegesserie hält auch in Lake Placid - Schiegls im Doppelsitzer Sechste

Lake Placid - Olympiasiegerin Silke Kraushaar hat mit ihrem dritten Saisonerfolg die seit acht Jahren dauernde Siegesserie der deutschen Rennrodlerinnen prolongiert. Die 35-Jährige aus Oberhof gewann am Freitag auf der Olympia-Bahn in Lake Placid in 1:31,642 Minuten und baute damit ihre Führung im Gesamt-Weltcup weiter aus.

Hinter Kraushaar kamen die die Italienerin Anastasia Oberstolz-Antonova und die Deutsche Anke Wischnewski auf die Plätze zwei und drei. Als beste Österreicherin landete Sonja Manzenreiter auf Platz acht. Die weiteren ÖRV-Damen Veronika Halder und Nina Reithmayer landeten auf den Rängen 15 bzw. 18.

Ergebnisse:

  • Damen, Einsitzer - Endstand: 1. Silke Kraushaar (GER) 1:31,642 Min. (45,813/45,829 Sek.) - 2. Anastasia Oberstolz-Antonova (ITA) +0,281 Sek. (45,904/46,019) - 3. Anke Wischnewski (GER) +0,364 (46,063/45,943) - 4. Samantha Retrosi (USA) +0,367 (45,931/46,078) - 5. Erin Hamlin (USA) +0,446 (46,113/45,975) - 6. Sylke Otto (GER) +0,483 (46,289/45,836) - weiter: 8. Sonja Manzenreiter (AUT) +0,727 (46,283/46,086) - 15. Veronika Halder (AUT) +1,106 (46,330/46,418) - 18. Nina Reithmayer (AUT) +1,291 (46,319/46,614)

    Weltcup-Wertung nach fünf von acht Rennen: 1. Silke Kraushaar (GER) 455 Punkte - 2. Sylke Otto (GER) 355 - 3. Tatjana Hüfner (GER) 309 - 4. Anastasia Oberstolz-Antonova (ITA) 292 - 5. Sonja Manzenreiter (AUT) 253 - 6. Lilija Ludan (UKR) 218 - 7. Veronika Halder (AUT) 208 - weiter: 14. Nina Reithmayer (AUT) 135

  • Doppelsitzer, Endstand: 1. Patric Leitner/Alexander Resch (GER) 1:29,617 Min. (44,820/44,797 Sek.) - 2. Christian Oberstolz/Patric Gruber (ITA) +0,075 (44,891/44,801) - 3. Gerhard Plankensteiner/Oswald Haselrieder (ITA) +0,109 (44,883/44,843) - 4. Christian Niccum/Patrick Quinn (USA) +0,113 (44,788/44,942) - 5. Andre Florschütz/Torsten Wustlich (GER) +0,115 (44,905/44,827) - 6. Tobias und Markus Schiegl (AUT) +0,194 (44,969/44,842) - weiter: 8. Andreas und Wolfgang Linger (AUT) +0,249 (44,946/44,920)

    Weltcup-Stand nach fünf von acht Rennen: 1. Christian Oberstolz/Patric Gruber (ITA) 385 Punkte - 2. Patric Leitner/Alexander Resch (GER) 366 - 3. Tobias und Markus Schiegl (AUT) 335 - 4. Andre Florschütz/Torsten Wustlich (GER) 282 - 5. Gerhard Plankensteiner/Oswald Haselrieder (ITA) 277 - 6. Sebastian Schmidt/Andre Forker (GER) 267 - weiter: 8. Andreas und Wolfgang Linger (AUT) 231

    Share if you care.