Conwert: investiert in deutsche Immobilienprojekte

27. Dezember 2005, 12:24
posten

Um 124 Millionen Euro wurde ein Paket mit 1.100 Wohnungen erworben

Wien - Die an der Wiener Börse notierte conwert Immobilien Invest AG hat in Hamburg und Berlin ein Immobilienpaket mit insgesamt acht Liegenschaften und im Endausbau 1.100 Wohneinheiten erworben. Das Investitionsvolumen beläuft sich einschließlich der Kosten für Development- und Neubau-Aktivitäten auf 124,44 Mio. Euro, teilte das Unternehmen heute, Donnerstag, ad-hoc mit. Die Gesamtnutzfläche der Neuerwerbungen soll nach Umsetzung der geplanten Maßnahmen 76.000 m2 betragen.

Mit dieser Akquisition baut conwert sein Deutschland-Portfolio signifikant aus. Mit 420 Objekten und einer Gesamtnutzfläche von 426.000 m2 beläuft sich das Immobilienvermögen (inklusive Investitionen) in Deutschland insgesamt auf über 370 Mio. Euro.

Conwert übernahm das Immobilienpaket von der börsenotierten Bau-Verein zu Hamburg AG (Bau-Verein). In Hamburg umfasst das Immobilien-Portfolio vier Liegenschaften in guten Lagen sowie zwei Grundstücke, auf denen in den nächsten Jahren 260 Wohnungen errichtet werden. Nach Fertigstellung der Baumaßnahmen wird conwert damit in der Hansestadt über 380 Wohnungen mit 37.000 m2 verfügen.

Anlagen in Berlin

In Berlin beinhaltet das übernommene Immobilienpaket weitere zwei Wohnanlagen mit insgesamt 680 Wohnungen und 34.000 m2 Nutzfläche. Durch Modernisierungsmaßnahmen und Dachgeschoßausbauten werden die Liegenschaften weiter aufgewertet und durch 50 hochwertige Dachgeschoßwohnungen um rund 5.500 m2 erweitert.

Conwert will ihren Wachstumskurs weiter fortsetzen und "attraktive Veranlagungschancen in Österreich, Deutschland und Tschechien konsequent nutzen". Weiters werden interessante Wohnimmobilienmärkte in Europa intensiv geprüft. Das notwendige Eigenkapital für die weitere Unternehmensexpansion hat sich conwert durch eine Kapitalerhöhung gesichert. Nach Abschluss der Kapitalerhöhung am 5. Dezember stehen dem Unternehmen zusätzliche Eigenmittel von 138,40 Mio. Euro und ein Investitionskapital von insgesamt rund 345 Mio. Euro für weitere Akquisitionen zur Verfügung. (APA)

Share if you care.