Vollbesetzter Schulbus landete im Südburgenland in Straßengraben

14. Dezember 2005, 21:03
posten

Schüler wurden bei Unfall nicht verletzt - Zwei Pkw rutschten auf der schneeglatten Fahrbahn vor dem Bus in den Graben

Ein vollbesetzter Schulbus der Linie Südburg landete Dienstag früh gegen 7.00 Uhr bei Oberschützen (Bezirk Oberwart) im Straßengraben. Die rund 40 Kinder blieben unverletzt. Der Busfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, als auf der schneeglatten Fahrbahn zwei Pkw in den Graben rutschten, so der Kommandant der Feuerwehr Oberschützen, Julius Winkler.

Eine Pkw-Lenkerin wurde beim Unfall leicht verletzt. Der Bus stellte sich quer über die Fahrbahn und landete im Graben. Das Fahrzeug wurde mittlerweile geborgen, die Schulkinder sitzen bereits in ihren Klassen. (APA)

Share if you care.