Musik-Tipp: Das Janus-Ensemble im Porgy&Bess

12. Dezember 2005, 21:25
posten

Wechselnde Choreografen mit "elektroakustisch-räumlicher" Deutung

"Rooming" nennt sich eine neue Konzeptidee des Janus-Ensembles, die heute ihre erste konzertante Realisierung erfährt. Wechselnde Choreografen wählen Teile von Kompositionen aus und unterziehen diese einer "elektroakustisch-räumlichen" Deutung: Auf diese Weise werden Andreas Weixler, Se-Lien Chuang und Josef Novotny das Janus-Repertoire (u. a. Stücke von Luna Alcalay, Christian Mühlbacher, Wolfgang Kubizek, Hans Steiner, Doug Hammond, Fabian Pollack, Oskar Aichinger, Hannes Löschel) in drei Sets gleichsam formal und digital remixen. (felb, DER STANDARD-Printausgabe 13.12.2005)
Porgy & Bess,
1., Riemergasse 11,
Tel. 512 88 11,
Beginn: 20.00
Share if you care.