Hochspannung vor Auslosung

9. Dezember 2005, 22:07
23 Postings

Der Countdown zur WM-Endrunde in Deutschland läuft unaufhaltsam, heute werden die Gruppengegner gelost

Leipzig - Argentiniens Fußball-Teamchef Jose Pekerman sagte nach dem Tod seines Vaters ab. Ansonsten finden sich alle, also 31 Trainer der WM-Teilnehmer heute in Leipzig ein, wo ab 20.15 Uhr (ARD, Premiere) die WM-Endrunde 2006 (9. Juni bis 9. Juli) ausgelost wird. Insgesamt wurden für die Zeremonie 6720 Akkreditierungen ausgestellt, darunter 2000 für Journalisten.

Im Vorfeld hat Franz Beckenbauer die baulichen Probleme in den WM-Stadien von Frankfurt, Kaiserslautern und Nürnberg relativiert. "Das sind Kleinigkeiten, die im Moment großgespielt werden", sagte der Präsident des Organisationskomitees. Zur Beurteilung der Arbeit des Komitees durch FIFA-Präsident Joseph Blatter ("Zwei plus") sagte Beckenbauer, damit wäre er "in der Schule zufrieden gewesen". Einser-Noten seien ihm suspekt, weil sich darin "Strebertum" widerspiegle. "Auch uns sind Schwächen erlaubt."

Der berühmte FIFA-WM-Pokal wird von 7. Jänner bis 10. April 2006 erstmals auf Welttournee gehen. Er macht in 31 Städten in 28 Ländern je drei Tage Station, Österreich ist keines dieser Länder, besucht werden u. a. Johannesburg, Rio de Janeiro, Bogotá, Mexico City, Los Angeles, Tokio, Singapur, Bangkok, Peking, London, Zürich, Istanbul und Athen. (DER STANDARD, Printausgabe, Freitag, 9. Dezember 2005, APA, fri)

Share if you care.