Überraschungsinspektionen gegen Folter

5. Dezember 2005, 13:51
5 Postings

Die meisten Kontrollen sollen in Bagdad und Umgebung stattfinden

Washington - Die US-Armee will mit unangekündigten Inspektionen in irakischen Gefängnissen gegen Folterungen vorgehen. Das teilte US-General Martin Dempsey am Freitag während einer vom Irak nach Washington ausgestrahlten Pressekonferenz mit.

Der US-Militärgeheimdienst stelle gerade eine Liste von Gefängnissen unter irakischer Kontrolle zusammen, die Inspektoren aus den USA und dem Irak gemeinsam aufsuchen könnten. Die meisten Kontrollen sollten in Bagdad und Umgebung stattfinden.

Mit den Überraschungsinspektionen will die US-Armee auf die im November aufgedeckten Folterfälle in einem vom irakischen Innenministerium verwalteten Gefängnis reagieren. Dort waren bei einer Razzia durch die US-Truppen rund 170 meist sunnitische Häftlinge befreit worden, von denen mindestens sieben gefoltert worden waren. Anderen Gefangenen waren Nahrung, Wasser und medizinische Versorgung vorenthalten worden. (APA)

Share if you care.