Rom: Regierung will "Porno-Steuer"

4. Dezember 2005, 19:53
4 Postings

Pornogeewerbe soll mehr Abgaben entrichten um für Familien Steuerentlastungen zu finanzieren

Rom - Die italienische Regierung überlegt, für 2006 eine "Porno-Steuer" einzuführen. Hardcore-Filme, Zeitschriften und einschlägige Comics sollen stärker besteuert werden.

Auch für Rotlichtunetrnehmen sollen höhere Abgaben fällig werden. Produzenten von Pornomaterial sollen mehr Steuer zahlen, sagte eine Parlamentarierin der rechten Regierungspartei Alleanza Nazionale (AN), die an dem Projekt arbeitet.

"Ich denke, dass man die Pornoindustrie mit einem stärkeren Steuerdruck belasten und dafür Steuerentlastungen für jene Familien einführen soll, die Kindermädchen oder Krankenpfleger für Senioren einstellen", meinte die Parlamentarierin.(APA)

Share if you care.