Blair: Hatte keine Kenntnis von angeblichem US-Angriff auf Al-Jazeera

1. Dezember 2005, 14:04
3 Postings

Auf entsprechende Frage von Abgeordnetem mit "Nein" geantwortet

London - Der britische Premierminister Tony Blair hatte nach eigenen Angaben keine Kenntnis von einem angeblich geplanten Angriff der USA auf Büros des arabischen Fernsehsenders Al-Jazeera. Auf eine entsprechende Frage eines Abgeordneten antwortete Blair am Montag mit "Nein". Der "Daily Mirror" hatte in der vergangenen Woche berichtet, die US-Angriffspläne gingen aus einem Memorandum der Regierung in London hervor (derStandard.at berichtete).

Demnach soll US-Präsident George W. Bush bei einem Treffen mit Blair am 16. April vergangenen Jahres im Weißen Haus über einen Angriff auf Al-Jazeera in Katar gesprochen haben. Die US-Regierung hat dem Sender wiederholt vorgeworfen, ein Sprachrohr für antiamerikanische Ressentiments zu sein. Unter Berufung auf ungenannte Quellen berichtete das Blatt, Blair habe Bush von diesen Plänen abgebracht. Unklar sei dabei gewesen, ob Bush nur Spaß gemacht oder ernsthaft einen Angriff erwogen habe. (APA)

Share if you care.