Schoellerbank: Kundenvermögen steigt auf 5,8 Milliarden

8. Dezember 2005, 17:41
posten

Schoellerbank will heuer rund 17 Millionen Euro Dividende ausschütten

Innsbruck - Die zur Bank Austria/CA-Gruppe gehörende Schoellerbank will heuer rund 17 Mio. Euro an den Eigentümer als Dividende ausschütten. Dies kündigte Vorstandsvorsitzender Jürgen Danzmayr am Dienstagabend vor Journalisten in Innsbruck an. Das Geschäftsergebnis (vor Steuern) soll um rund 50 Prozent wachsen und laut Prognosen bei 21 Mio. Euro liegen.

Danzmayr unterstrich die Unabhängigkeit seiner Bank für den unmittelbaren Kundenauftrag. Vom neuen Eigentümer der BA-CA-Gruppe, der italienischen UniCredit, habe man "bisher keine Auswirkungen gespürt". Solange die Schoellerbank ihre Rolle erfülle und das Ergebnis stimme, werde sich daran nichts ändern, zeigte sich der Vorstandsvorsitzende überzeugt.

Das verwaltete Kundenvermögen soll heuer um 600 Mio. Euro auf knapp 5,8 Mrd. Euro steigen. In der Vermögensverwaltung gebe es bei Anleihenfonds-Depots ein Plus von 4,28 Prozent, bei Depots mit Schwerpunkt Aktienfonds ein Plus von 13,75 Prozent.

Für die kommenden Monate rechnete Danzmayr mit "einer gewissen Abschwächung" des globalen Wachstumes. Grund dafür seien restriktive Maßnahmen einiger Zentralbanken sowie höhere Energiekosten. Ein stärkerer Einbruch sei allerdings "nicht in Sicht". Die Grundtendenz in der Weltwirtschaft sei nach wie vor anti-inflationär, wenn nicht sogar deflationär. Unter anderem riet der Schoellerbank-Chef zum Goldkauf. Das Überschreiten der langjährigen Widerstandslinie von 12.000 Euro pro Kilogramm signalisiere, dass der Goldpreis noch Kurspotenzial nach oben habe. (APA)

Share if you care.