Power PC-Rechner Pegasos wird "Open Source Hardware"

29. November 2005, 12:52
9 Postings

EntwicklerInnen des ursprünglich als Amiga-Weiterentwicklung gedachten Rechners geben Baupläne zum Download frei

Einst vor allem als Weiterentwicklung der Amiga-Rechner auf einer neuen Hardware-Plattform entwickelt, soll der PegasosPPC nun gänzlich neue Wege beschreiten. Die EntwicklerInnen des Computer-Designs haben sich dazu entschlossen, die Hardware zu "Open Source" zu machen.

Freigabe

So will man in den nächsten Tagen alle Informationen zu den benötigten Hardwarekomponenten und dem Design zum Download an Interessierte freigeben. Geplant ist diese über IBMs Power.org Developer-Portal zugänglich zu machen.

Anwendung

Das Pegasos PowerPC-Motherboard findet seinen Einsatz vor allem in der Open Desktop Workstation (ODW) von Genesi. Neben dem als Amiga-Nachfolger-OS entwickelten MorphOS lassen sich darauf eine Reihe von anderen Betriebssystem zum Laufen bringen. So erfreut sich die ODW als Alternative zu herkömmlichen x86-Rechnern vor allem in Linux-Kreisen einer gewissen Beliebtheit, derzeit wird auch einem Port von OpenSolaris gearbeitet. (apo)

  • Artikelbild
    grafik: hersteller
Share if you care.