Papst lobt Aktionen gegen Schwangerschafts-Abbruch

16. November 2005, 19:08
178 Postings

Vatikan-Zeitung: Einsatz der Abtreibungspille RU 486 sei einem "Mord" gleich zu stellen

Rom - Der Papst hat bei der Generalaudienz am Mittwoch erneut entschieden gegen den Schwangerschaftsabbruch Stellung bezogen. Auf dem Petersplatz vor rund 30.000 PilgerInnen betonte der Papst das Recht auf Leben jedes Menschen.

"Mit jeder verhinderten Abtreibung wird eine Seite der Hoffnung für die Zukunft der Menschheit geschrieben", so der Papst, der die "mutige Aktion" der AktivistInnen gegen den Schwangerschaftsabbruch begrüßte.

Abtreibungspille

In Italien ist das Thema des Schwangerschaftsabbruchs besonders aktuell, seitdem in zwei italienischen Regionen die Abtreibungspille RU 486 getestet wird. Der Papst hatte am Montag an die italienischen Bischöfe einen Appell gerichtet, in dem er hervorhob, dass das menschliche Leben von der Empfängnis an bis zu einem natürlichen Ende verteidigt werden müsse.

In einem Kommentar der Vatikan-Zeitung "L'Osservatore Romano" am Montag hieß es, der Einsatz der RU 486 sei einem "Mord" gleich zu stellen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
    Katholische Anti-Abtreibungsdemo
Share if you care.