Jugendarbeitslosigkeit in Österreich bei 10,5 Prozent

21. November 2005, 14:43
54 Postings

Schlusslicht im Eurostat-Ranking ist Polen mit einem Rekord von 37,9 Prozent - Österreich schneidet auf Platz vier hinter Dänemark, Niederlande und Irland relativ gut ab

Wien - Mit einer Arbeitslosenquote von 10,5 Prozent bei Jugendlichen unter 25 Jahren schneidet Österreich im EU-Ranking sehr gut ab und hält hinter Dänemark, Niederlande und Irland den vierten Platz. Schlusslicht im aktuellen Eurostat-Ranking für September 2005 ist Polen mit einem Rekord von 37,9 Prozent.

Während die Jugendarbeitslosigkeit in der Eurozone im Jahresvergleich von 18,0 Prozent auf 17,2 Prozent und in den EU-25 von 18,8 Prozent auf 18,2 Prozent gesunken ist, nahm die Arbeitslosigkeit der unter 25-Jährigen in Österreich aber um einen Prozentpunkt (September 2004: 9,5 Prozent) auf 10,5 Prozent zu.

Deutlich höher

Deutlich mehr als 20 Prozent Jugendarbeitslosigkeit haben die Länder Slowakei mit 29,8 Prozent, gefolgt von Griechenland mit 25,8 Prozent (Juni-Wert), Italien mit 23,1 Prozent (Juni) und Belgien mit 22,4 Prozent. Im von Krawallen erschütterten Frankreich betrug die Jugendarbeitslosigkeit im September 21,7 Prozent, was im Jahresvergleich einer geringfügigen Verbesserung um 0,2 Prozentpunkten entsprach. Eine Quote von jeweils 20,7 Prozent haben Spanien und das Pisa-Gewinnerland Finnland. Ungarn hat eine Arbeitslosenquote bei den Jugendlichen von 20,5 Prozent.

In Deutschland beträgt die Quote 13,8 Prozent gegenüber noch 15,6 Prozent vor einem Jahr. In den USA verbesserte sich die Quote im Jahresvergleich von 11,8 auf 11,0 Prozent. (APA)

Share if you care.