Schwimmen: Nadarajah lädiert

15. November 2005, 10:48
5 Postings

Wienerin erlitt in Bozen Blessur, Vorbereitung auf Kurzbahn-EM gestört - Bal schlägt Rogan in Bozen gleich zweimal - Jukic in Hochform

Bozen - Fabienne Nadarajah hat sich am Samstag beim Internationalen Bozner Schwimm-Meeting eine Schulterblessur zugezogen. Die Wienerin, die zunächst über 50 m Delfin gewonnen hatte, erlitt die Verletzung bei einer Wende im 100-m-Lagen-Rennen. Inwieweit die Vorbereitung der WM-Vierten auf die Kurzbahn-EM von 8. bis 11. Dezember in Triest gefährdet ist, sollen genauere Untersuchungen klären.

Magnetresonanz-Untersuchung

Die verletzte rechte Schulter von Fabienne Nadarajah wurde am Sonntag Abend in Wien von SV-Schwechat-Physiotherapeut Freddy Siemes untersucht. Die recht schmerzhafte Blessur dürfte demnach an der bei der verunglückten Wende von der Delfin- auf die Rücken-Lage in Mitleidenschaft gezogenen Muskulatur liegen. Eine Magnetresonanz-Untersuchung soll in den nächsten Tagen endgültige Gewissheit über den Grad der Verletzung geben.

Nadarajah hatte vor rund zwei Jahren an der rechten Schulter bereits zwei Mal eine Subluxation, eine Verletzung die diesmal nicht wieder passiert ist, weil die mittlerweile besser ausgeprägte Muskulatur die Schulter abgesichert hat.

Nach einem ohnehin trainingsfreien Montag wird Nadarajah am Dienstag die Therapie an der verletzten Schulter aufnehmen. Coach Robert Michlmayr: "Ob und wie weit die Vorbereitung auf die Kurzbahn-EM durch die Verletzung beeinträchtigt ist, können wir erst nach der Magnetresonanz-Untersuchung sagen."

Rogan geschlagen

Markus Rogan musste sich in Bozen auch am Sonntag Randall Bal geschlagen geben. Der US-Amerikaner benötigte für die 50 m Rücken 24,61 Sekunden und setzte sich damit deutlich vor dem Wiener (25,24) durch. Auch über 100 m Rücken am Vortag war Rogan, der über 100 m Brust in 1:04,48 Minuten als Siebenter anschlug, gegen Bal chancenlos gewesen. Birgit Koschischek landete über 100 m Delfin in 1:01,33 Minuten unmittelbar vor Marilies Demal (1:01,37) auf Platz zwei und erreichte über 50 m Kraul in 26,25 Platz drei.

Jukic, Erste, Erste, Dritte

Mirna Jukic belegte nach ihren zwei Samstag-Siegen über 50 m und 200 m Brust beim Schwimm-Meeting "Gran Premio Italia" in Viareggio am Sonntag über 100 m Brust den dritten Rang. Die mehrfache Europameisterin schlug in 1:10,33 Minuten hinter den Italienerinnen Chiara Boggiatto (1:08,34) und Silvia Rossi (1:10,30) an, die sie am Vortag noch auf die Plätze verwiesen hatte. (APA)

Ergebnisse vom 9. Bozner Schwimm-Meeting:

  • Frauen - 50 m Kraul: Flavia Neto de Jesus (BRA) 25,68 Sekunden - weiter: 3. Birgit Koschischek (AUT/ASV Wien) 26,25 - 5. Marilies Demal (AUT/SV Schwechat) 26,40 100 m Delfin: 1. Elena Gemo (ITA) 1:00,04 - 2. Koschischek 1:01,33 - 3. Demal 1:01,37
  • Männer - 50 m Rücken: 1. Randall Bal (USA) 24,61 - 2. Markus Rogan (AUT/SV Schwechat) 25,24 100 m Brust: 1. Darren Mew (GBR) 1:00,29 - weiter: 7. Rogan 1:04,48
    Share if you care.