Telefonica verdient mehr als von Analysten erwartet

21. November 2005, 15:38
posten

Der spanische Telekommunikationskonzern steigert Gewinn in neun Monaten um 36 Prozent auf 3,25 Milliarden Euro

Madrid - Der spanische Telekommunikationskonzern Telefonica hat für die ersten neun Monate seines Geschäftsjahres einen Nettogewinn über den Analystenerwartungen vorgelegt.

Im Dreivierteljahr sei der Nettogewinn um 36 Prozent auf 3,25 Mrd. Euro gestiegen, teilte Telefonica am Freitag mit. Analysten hatten im Schnitt mit lediglich 3,15 Mrd. Euro gerechnet. Für das Gesamtjahr rechnet das Unternehmen, das den britischen Mobilfunkbetreiber O2 kaufen will, mit einem Wachstum des konsolidierten Umsatzes von mehr als 15 Prozent.

Mit dem Zukauf von O2 will sich der weltweit fünftgrößte Telekom-Konzern Zugang zu zwei der größten Mobilfunkmärkte Europas, Deutschland und Großbritannien, verschaffen. (APA/Reuters)

Share if you care.