Rübenbauern erwarten massive Verluste

21. November 2005, 14:41
1 Posting

Die österreichischen Rübenbauern befürchten massive Einkommensverluste durch die geplante Zuckermarktreform

Brüssel - Die österreichischen Rübenbauern befürchten massive Einkommensverluste durch die geplante Zuckermarktreform, die vom EU-Agrarministerrat Mitte November beschlossen werden soll. Laut einer von den österreichischen Rübenbauern bei der Bundesanstalt für Agrarwirtschaft in Auftrag gegebenen Studie, die in Brüssel präsentiert wurde, verliert jeder Betrieb im Durchschnitt 12,2 Prozent. Darin enthalten sind in Aussicht gestellte EU-Kompensationszahlungen.

Laut EU-Kommission soll der Preis von Weißzucker um 39 Prozent und der Rübenpreis um 42,6 Prozent gesenkt werden. Nach Angaben von Rübenbauern-Präsident Ernst Karpfinger mache die Ersparnis drei bis vier Euro beim Zuckerkauf pro Jahr aus, aber gleich viel müsse auch jeder Steuerzahler an Ausgleichszahlungen für Bauern aufbringen. (Alexandra Föderl-Schmid, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 11.11.2005)

Share if you care.