Bilder aus der goldenen Ära des Jazz

15. November 2005, 12:59
posten

Bilder des Fotografen Phil Stern im Museum der Moderne Mönchsberg

Der 10. Salzburger Jazzherbst ist vorbei, aber eine Gemeinschaftsveranstaltung des Festivals mit dem Museum der Moderne am Mönchsberg kann noch (bis 8. Jänner 2006) besucht werden: Phil Stern. Bilder des Jazz. Der US-Amerikaner Phil Stern gehört zu den großen Fotografen des 20. Jahrhunderts. 1919 in New York geboren, beginnt er seine Karriere 1937 bei der "Police Gazette" als Bildchronist von Verbrechen. Zwei Jahre später wendet sich Stern Sozialreportagen zu. Einige seiner Aufnahmen könnten Illustrationen zu John-Steinbeck-Romanen sein.

Auch während des Zweiten Weltkriegs geht Stern mit der Kamera auf Reisen, und zwar vor allem in Nordafrika sowie bei der Invasion Siziliens. Nach Kriegsende arbeitet er in Hollywood für die führenden Illustrierten jener Zeit: Life, Look und Photoplay. Der Frank-Sinatra-Freund Stern porträtiert unzählige Stars, zum Beispiel John Wayne, Marilyn Monroe, Marlon Brando, James Dean, Orson Welles oder Judy Garland.

Ab den 1940er-Jahren fotografiert er auch Plattencover für die renommierten Jazzlabels Verve, Reprise und Pablo. So entstehen die lebendigen Aufnahmen von Genregrößen wie Louis Armstrong, Ella Fitzgerald, Billie Holiday, Sarah Vaughn, Dizzy Gillespie, Art Tatum, Count Basie, Oscar Peterson oder Lester Young. All diese Fotos zeigen vor allem eines: die Nähe des Fotografen zu den Musikern. (dog /DER STANDARD, Print-Ausgabe, 10.11.2005)

Museum der Moderne Mönchsberg, 5020 Salzburg, Mönchsberg

Informationen: (0662) 84 22 20-351. 10-18 Uhr.

Bis 8. 1.

Share if you care.