Erneut "signifikanter" Ölfund in Libyen

29. November 2005, 13:59
4 Postings

Laut OMV handelt es sich um den sechsten Fund in diesem Gebiet innerhalb von fünf Jahren

Wien - Die OMV hat im Murzuk Becken in Libyen erneut Öl gefunden. Dies sei der sechste Fund in diesem Gebiet innerhalb von fünf Jahren, teilte der österreichische Öl- und Gaskonzern am Montag mit. Insgesamt produziert die OMV in Libyen derzeit 27.500 bbl pro Tag.

Der Block liege etwa 800 Kilometer südlich der libyschen Hauptstadt Tripolis und umfasse ein Gebiet von rund 4.300 km, hieß es. Eine erste Testförderung habe bis zu 4.600 Barrel am Tag "hochqualitativen" Rohöls ergeben. Gemeinsam mit den Konsortialpartnern - der staatlichen libyschen Ölgesellschaft (NOC), Repsol (Betriebsführer), Total sowie Hydro - werde das Fundausmaß weiter evaluiert.

"Ich freue mich sehr über den mittlerweile sechsten signifikanten Ölfund in diesem Block. Dies ist ein weiterer Beweis für den Erfolg unserer verstärkten Explorationstätigkeiten in den OMV-E&P-Kernregionen. Damit sind wir in der Lage, unsere Position in Libyen weiter auszubauen", kommentierte der OMV-Vorstand für Exploration und Produktion, Helmut Langanger, den Fund.

Von den sechs getätigten Funden im Block NC 186 befinden sich zwei Felder mit der Bezeichnung "A" und "D" mit einer täglichen Förderrate von rund 48.000 Barrel bereits in Produktion. Derzeit werden Vorbereitungen zur Entwicklung der anderen vier Funde mit den Bezeichnungen, "B", "H" "I" und "J" getroffen. Ziel ist es, die Förderung in diesen Blöcken so schnell wie möglich zu starten.

Die OMV ist seit der Akquisition von 25 Prozent der Produktion von Occidental Petroleum im Jahr 1985 in Libyen aktiv. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.