Beckstein sieht Deutschland nicht gefeit gegen Unruhen wie in Paris

9. November 2005, 09:11
3 Postings

"Bedenkliche Entwicklungen einer Parallelgesellschaft"

Baden-Baden - Bayerns Innenminister Günther Beckstein (CSU) sieht Deutschland "nicht gefeit" gegen Unruhen wie zurzeit in Frankreich. Auch hier zu Lande gebe es "bedenkliche Entwicklungen einer Parallelgesellschaft". Im Südwestrundfunk (SWR) sagte Beckstein, zwar werde in den meisten Moscheen in Deutschland ein friedlicher Islam gepredigt, doch bei einigen "arabischen Sekten" oder bei der islamischen Organisation Milli Görüs seien Extremisten am Werk, die Hass predigten und bereits Selbstmordanschläge verharmlost hätten.

Trotz einiger positiver Aspekte im jüngsten Zuwanderungsgesetz sei die Integration von Migranten in Deutschland "bei weitem nicht so gut geschafft" worden wie erhofft, sagte der bayerische Innenminister. Eine große Koalition in Berlin müsse in puncto Eingliederung dafür sorgen, dass nicht nur mit dem Fördern, sondern "auch mit dem Fordern, mit dem Nachdruck viel stärker" Ernst gemacht werde. (APA/dpa)

Share if you care.