Duell der Prinzessinnen

11. November 2005, 16:31
posten

Der höchste FEI-Sattel wird demnächst frei

Wien/Lausanne - Die Vorsitzende des Reiter-Weltverbandes FEI, Prinzessin Donna Pilar de Bourbon, verzichtet auf die Kandidatur für eine dritte Amtszeit. Wie am Rande des Wiener Pferdefests bekannt wurde, wird die Spanierin bei der FEI-Generalversammlung (1. Mai 2006, Kuala Lumpur) nicht mehr zur Wahl antreten.

Als aussichtsreichste Kandidatin für ihre Nachfolge wird die jordanische Prinzessin Haya bint al Hussein gehandelt, Schwester des Königs und Ehefrau eines Scheichs aus Katar. Bint al Hussein war als Springreiterin erfolgreich und kämpft als Distanzreiterin für die Olympia-Aufnahme dieser Disziplin. Ihre Anhänger erhoffen sich eine stärkere Öffnung Asiens für den Reitsport. Mit Benedikte von Dänemark tritt eine zweite Prinzessin zur Wahl an, dritter Kandidat ist der Grieche Freddy Serpieri - kein Prinz, dafür FEI-Vizepräsident. (sid, red - DER STANDARD PRINTAUSGABE 5./6.11. 2005)

Share if you care.