Chaos beim Traditionsklub

2. November 2005, 15:55
posten

Flamengo Rio engagierte in diesem Jahr bereits fünften Trainer - Baiano nach zwei Eigentoren aus Kader gestellt

Rio de Janeiro - Der mit dem Abstiegsgespenst kämpfende brasilianische Fußball-Verein Flamengo Rio de Janeiro wechselt seine Trainer fast so oft wie die Spieler ihre Dressen. Der populärste Klub im Land des Weltmeisters engagierte nämlich am Montag mit Joel Santana bereits den fünften Feldherrn allein in diesem Jahr. Santana, der 1998 selbst schon ein Mal den heißen Flamengo-Stuhl vorzeitig verlassen musste, tritt die Nachfolge von Andrade an.

Santana war erst 48 Stunden vorher vom Tabellenschlusslicht FC Brasiliense entlassen worden und hatte davor auch mit Fluminense, Guarani, Internacional und Vasco da Gama wenig Erfolg gehabt. Flamengo unterlag am Wochenende auswärts Vasco da Gama 1:2. Der nunmehrige Drittletzte hat danach seinen Ex-Teamspieler Junior Baiano bis Saisonende aus dem Kader gestellt. Und das, aus ganz ungewöhnlichem Grund: Der Verteidiger hatte gegen Vasco nach fünf Minuten sein zweites Eigentor in diesem Jahr fabriziert.

"Es ist nichts Persönliches", meinte Klubdirektor Kleber Leite zu der Maßnahme gegen Baiano, der 2005 auch schon drei Mal den Schlusspfiff eines Spiels wegen Ausschlusses nicht auf dem Rasen miterlebt hatte. Vor Santana hatten es als Flamengo-Trainer heuer zunächst Julio Cesar Leal versucht. Nach nur drei Partien folgte ihm Cuca, dieser machte im April Celso Roth Platz, dessen Assistent Andrade bis zum Montag als erster Betreuer arbeiten durfte. In dieser Saison sind noch neun Spiele zu absolvieren.(APA/Reuters)

Share if you care.