Rumsfeld über chinesisches Atomwaffenarsenal besorgt

1. November 2005, 10:09
2 Postings

Reichweite von neuen Raketen könnte weit über Pazifikraum hinweg gehen

Peking - US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld hat China zu mehr Transparenz bei den atomaren Plänen aufgefordert. Es habe den Anschein, dass die Volksrepublik derzeit ihre atomare Schlagkraft mit Hilfe von Raketen ausbaue, deren Reichweite weit über den Pazifikraum hinweg gehe, sagte Rumsfeld am Donnerstag vor der Militärwissenschaftlichen Akademie in Peking. Derartige Fortschritte bei den strategischen Waffen aber gäben "Anlass zur Sorge, vor allem wenn wir nur unzureichend über derartige Entwicklungen informiert sind", sagte der Minister laut dem vorab verbreiteten Redetext weiter.

Nach einem Pentagon-Bericht vom Juli arbeitet das chinesische Militär derzeit an der Modernisierung seiner Raketentechnik. Alte Langstreckenraketen sollen demnach durch neuere, robustere Versionen ersetzt werden. Gleichzeitig entwickle es eine neue mobile Interkontinentalrakete sowie ballistische Raketen, die von U-Booten aus abgeschossen werden können.

Seit Beginn seines Chinabesuchs wird Rumsfeld nicht müde, die Rüstungspolitik Pekings zu kritisieren. Bereits am Dienstag hatte er gemahnt, die rasche Aufrüstung des Landes stoße weltweit auf Argwohn. (APA)

Share if you care.