Zertifikate: Bayer-Aktie mit 17 Prozent Bonuschance

15. November 2005, 11:01
posten

Das Bonuszertifikat mit 14 Prozent Sicherheitspuffer läuft bis 22.6.07i - Von Walter Kozubek

Der Kurs der Bayer-Aktie konnte nach der Verlautbarung, dass der Chemie- und Pharmakonzern ein Medikament gegen Nierenkrebs früher als geplant auf den Markt bringen kann, um 0,93 Prozent auf 30,33 Euro zulegen. Analysten sehen die mittelfristigen Kursaussichten für die Bayer-Aktie ebenfalls positiv. Auch dann, wenn sich der Kursverlauf der Bayer-Aktie nicht an die positiven Analystenprognosen hält, eröffnen sich mit dem Bonuszertifikat des heutigen Tages interessante Verdienstchancen.

Das HSBC-Bonuszertifikat auf die Bayer-Aktie, ISIN DE000TB87ZH2, Bezugsverhältnis 1:1 läuft bis 22.6.2007. Die untere Schwelle befindet sich bei 26 Euro, der Bonuslevel wurde bei 35 Euro fixiert. Beim Aktienkurs von 30,33 Euro wird das Zertifikat mit 29,61 –29,76 Euro gehandelt.

Wenn der Aktienkurs während der gesamten Laufzeit des Zertifikates niemals auf die Schwelle von 26 Euro oder darunter abrutscht, dann wird das Zertifikat am Laufzeitende auf jeden Fall zumindest mit 35 Euro zurückbezahlt. Auch dann, wenn der Aktienkurs z.B. auf 27 Euro um mehr als 10 Prozent abrutscht, erzielt man mit diesem Zertifikat einen Ertrag von 17,61 Prozent, da die Rückzahlung ja mindestens mit 35 Euro erfolgen wird.

Das Positive an Bonuszertifikaten ist ja, dass man auch an Kursanstiegen, die den Bonuslevel überschreiten, vollständig beteiligt wird. Erhält man bei Aktienkursen zu Laufzeitende zwischen 26 und 35 Euro den Bonuslevel von 35 Euro ausbezahlt, so wird das Zertifikat am Ende bei allen Kursen, die oberhalb des Bonuslevels liegen gemäß dem dann aktuellen Aktienkurs getilgt. Notiert die Bayer-Aktie im Juli 2007 beispielsweise bei 40 Euro, dann wird das Zertifikat auch mit 40 Euro zurückbezahlt.

Das Gleiche gilt auch dann, wenn die Sicherheitsschwelle einmal berührt oder unterschritten wurde. Im Falle dieses "Schwellenereignisses" erlischt das Anrecht auf die Bonuszahlung und das Zertifikat wird ebenfalls zum dann aktuellen Aktienkurs zurückbezahlt – egal, ob sich dieser dann bei 19 oder 37 Euro befindet. Somit kann sich der Kurs der Bayer-Aktie einen Rückgang um 14,28 Prozent erlauben, bevor die Auszahlung des Bonusbetrages in Gefahr gerät.

Der Autor ist Herausgeber vom ZertifikateReport

Mehr zum Thema Zertifikate

Share if you care.