"Existenzfrage" für Private

4. November 2005, 16:14
1 Posting

Vermarkter der österreichischen Privatradios warnt davor, den ORF-Regionalradios wieder gemeinsame Werbeblöcke zu erlauben

Michael Graf, Vermarkter der österreichischen Privatradios, warnt davor, den ORF-Regionalradios wieder gemeinsame Werbeblöcke zu erlauben. ORF-Vermarkter Walter Zinggl argumentiert, diese Werbegelder seien mit dem Verbot 2002 verschwunden. RMS-Chef Graf indes berichtet dem STANDARD, die Nettoumsätze seiner Vermarktungsfirma seien damals um 72 Prozent gestiegen. Nur 35 Prozentpunkte verdankte sie dem Verbot gemeinsamer Vermarktung von Privatradios mit Ö3 ("Ö3plus"). Bekomme der ORF den Regionalradioring zurück, bedeutete eine "Existenzfrage" für Privatradios, sagt Graf. (fid/DER STANDARD, Printausgabe, 5.10.2005)

Share if you care.