Die breitbandigen UMTS-Datenkarten kommen

11. Oktober 2005, 15:38
24 Postings

Mobilkom bringt ab Oktober schnellere Datenkarte, T-Mobile ab November

Die österreichischen Mobilfunkbetreiber setzen auf schnelle UMTS-Datenkarten, um die mobilen Breitband-Internet-Umsätze anzukurbeln. Die Mobilkom Austria hat heute eine Datensteckkarte für Laptops angekündigt, die erstmals alle verfügbaren Mobilfunktechnologien GSM/GPRS, EDGE und UMTS unterstützt.

Ab Oktober

Die 99 Euro teure Datenkarte der Mobilkom sei ab 3. Oktober im Internet und ab 17. Oktober im Handel erhältlich, hieß es heute von der Mobilkom. Auch ein Upgrade auf die UMTS-Folgetechnologie HSDPA sei möglich.

T-Mobile zieht nach

Auch der zweitgrößte Mobilfunkbetreiber T-Mobile Austria wird im November eine Datenkarte auf den Markt bringen, die die Technologien UMTS, WLAN und GPRS/GSM unterstützt und dazu auch HSDPA-fähig ist, hieß heute in einer Pressemitteilung. Dadurch seien Datenraten von bis zu 1,8 Megabit pro Sekunde in einem ersten Schritt und ab 2007 von 3,6 Megabit pro Sekunde in einem zweiten Schritt möglich. Ab November will T-Mobile außerdem eine so genannte quadband-fähige Datenkarte für User, die häufig in den USA unterwegs sind, launchen.(APA)

Share if you care.