Vorarlberger Sexualprobleme

21. November 2005, 15:17
posten

Begierden und Obsessionen von Finanzbeamten scheinen für eine Diplomsexualtherapeutin im Ländle unerforschtes Gebiet zu sein

Frau Barbara Balldini (14 S 40/05b, LG Feldkirch) ist Diplomsexualtherapeutin und berät seit geraumer Zeit über die Ländle-Medien, in Vorträgen, über das Institut "Bildung & Beratung" und persönlich ganz Vorarlberg - ein relativ überschaubares Klientel.

Im Dornbirner Steinebach wurde von ihr der Treffpunkt "Queer People Talk" für Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender eingerichtet, Hauptschwerpunkt: Kommunikations- und Selbstwert-Coaching.

Alleine die Begierden und Obsessionen der Finanzbeamten scheinen ihr ein unerforschtes Gebiet zu sein. Laut KSV haben diese aufgrund von Steuerrückständen das Konkursverfahren gegen sie angeleiert. Ein Zwangsausgleich soll die Praxis retten.

  • In Wien-Hütteldorf wurde der Konkursantrag gegen den Club Whip - Verein zur Förderung und Aufklärung von Bondage/Sado/Masochismus (5 Se 194/05x, HG Wien) mangels Kostendeckung nicht eröffnet. (DER STANDARD, Print-Ausgabe, 04.08.2005)
  • Artikelbild
    foto: der standard
Share if you care.