Singvogelfang: Ausstellungen bleiben verboten

29. Juli 2005, 18:49
posten

Keine Ausnahmegenehmigung für das Salzkmmergut

Linz - Die Entscheidung, wonach öffentliche Ausstellungen von Singvögeln auch im Salzkammergut verboten bleiben, hat am Freitag für Freude aber auch für Bedauern gesorgt.

Die Grünen erklärten, die Proteste der Tierschützer hätten sich gelohnt. Die oberösterreichischen Grünen forderten Naturschutzreferenten Landeshauptmann-Stellvertreter Erich Haider auf, auch den Fang zu verbieten. Dieser erklärte, dass das Fangen und Halten nunmehr hinfällig seien.

Stressbelastung

Es sei "begrüßenswert", dass Gesundheitsministerin Maria Rauch-Kallat keine Ausnahmegenehmigung für die öffentliche Ausstellung von Vögeln im Salzkammergut erteile, erklärte die Grüne Tierschutzsprecherin Brigid Weinzinger. Eine andere Entscheidung sei nicht nachvollziehbar gewesen, so Andreas Sax von der Tierschutzorganisation "Vier Pfoten". Die Tradition sei für die Vögel mit einer "enormen Stressbelastung" verbunden. "Damit ist es nun hoffentlich endgültig vorbei", betonte Sax. Man werde die Einhaltung des Gesetzes auf alle Fälle beobachten.

400 Jahre alte Tradition

Mit einer Verordnung aus Wien werde man dem Salzkammergut eine mehr als 400 Jahre alte Tradition nicht nehmen können, sagte Landeshauptmann Pühringer im Gespräch mit der APA. Die Vogelfänger im Salzkammergut würden durch die Entscheidung ins "Eck der Tierquäler" gestellt, was sie aber sicher nicht seien. Wäre dies der Fall, hätte die Landesregierung in all den Jahrzehnten den Brauch nicht akzeptiert und verteidigt, betonte Pühringer.

Die Tierschutzsprecherin der oberösterreichischen Grünen, Doris Eisenriegler, forderte Landeshauptmann-Stellvertreter Haider auf, den Fang der Vögel ebenfalls zu verbieten. Ausstellungen seien nicht mehr erlaubt, somit habe auch das Fangen keinerlei Berechtigung mehr, betonte sie. Die oberösterreichische Verordnung betreffend des Vogelfangs baue auf dem Ausstellen auf, erklärte Haider auf Anfrage. Mit der nunmehrigen "Entscheidung gegen die Menschen im Salzkammergut und dessen Identität" seien auch das Fangen und Halten der Tiere hinfällig.(APA)

Share if you care.