Falschmeldung über Explosion in Istanbul ging um die Welt

2. August 2005, 19:31
2 Postings

Redakteur lancierte Meldung ohne Gegen-Recherche

Istanbul - Mit einer Falschmeldung über eine angebliche Explosion mitten in Istanbul hat ein türkischer Fernsehsender am Dienstagabend für Aufregung weit über die Türkei hinaus gesorgt. "Explosion auf dem Taksim-Platz, zahlreiche Verletzte", lautete die Eilmeldung des TV-Senders TGRT, die daraufhin nicht nur von einem weiteren Nachrichtenkanal und lokalen Rundfunkstationen in der Türkei, sondern auch von internationalen Agenturen und TV-Sendern aufgegriffen wurde.

Wie türkische Zeitungen am Mittwoch berichteten, hatte ein TGRT- Reporter die Nachricht von der angeblichen Explosion nach einem Anruf eines Bekannten ungeprüft an den Sender gegeben. Wegen "Panikmache" wurden er und der Kollege aus der Sendezentrale vorübergehend festgenommen. Nach dreistündigem Verhör kamen sie wieder frei.

Besorgte Anrufe bei der Istanbuler Polizei habe es nicht nur von Bewohnern der Stadt, sondern auch vom türkischen Außenminister Abdullah Gül und seinem Kollegen vom Innenressort gegeben, berichtete die Zeitung "Hürriyet". Ob die beiden Journalisten nun mit einer Strafe rechnen müssen, ging aus den Berichten nicht hervor. (APA/dpa)

Share if you care.