Landwirt stirbt nach Stierattacke

23. Juli 2005, 11:19
posten

Bauer wurde von bisher gutmütigem Tier angegriffen - dannach trottete der Stier zur Frau des Bauern und ließ sich problemlos anbinden

Scheibbs - Ein niederösterreichischer Landwirt aus dem Bezirk Scheibbs ist nach einer Attacke durch einen Stier gestorben. Der 54-Jährige konnte trotz sofortiger Hilfe nicht mehr gerettet werden. Er erlag seinen schweren Brustverletzungen im Krankenhaus Amstetten.

Der Bauer führte wie immer die Rinderherde von der Weide in den Stall und seine Frau band die Tiere fest, als plötzlich ein bis dahin gutmütiger Stier auf den Mann losging. Die Frau des Landwirts bekam von der Attacke nichts mit. Der Stier trotte nach dem Angriff in den Stall wie die anderen Tiere und ließ sich problemlos anhängen.

Die Frau bemerkte dabei, dass das Tier an Hörnern und Maul blutverschmiert war. Sie fand daraufhin ihr Mann schwer verletzt vor dem Stall. (APA)

Share if you care.