20 Millionen Dollar für Zwangspensionierung mit 81

22. Juli 2005, 15:56
posten

Ehemaliger Gefängnisarzt gewann Klage - Entschädigung für großen Kummer

Los Angeles - Aus Protest gegen seine Zwangspensionierung vor vier Jahren hat ein 85-jähriger ehemaliger amerikanischer Gefängnisarzt ein Schmerzensgeld in Höhe von 20 Millionen Dollar (16,6 Millionen Euro) erstritten.

Ein Großteil der Entschädigungssumme wurde dem Mediziner wegen des Kummers zuerkannt, den die Zwangspensionierung mit sich brachte. 1,6 Millionen Dollar sollen ihn für den entgangenen Verdienst entschädigen

Eine Jury in Los Angeles sprach Robert Johnson die Entschädigung zu, nachdem ein Experte versichert hatte, der Kläger hätte bis zum Alter von 96 Jahren arbeiten können.

Die kalifornische Gefängnisbehörde kündigte Berufung an.(APA)

Share if you care.