Unternehmen weisen "Focus"-Bericht über DSF-Verkauf an Premiere zurück

22. Juli 2005, 14:07
posten

"Integraler Bestandteil von EM.TV"

Ein Bericht über einen Verkauf des Sportkanals DSF von EM.TV an den Pay-TV-Sender Premiere ist von den Unternehmen zurückgewiesen worden. "DSF ist ein wichtiger integraler Bestandteil von EM.TV. Es gibt derzeit keinen Grund anzunehmen, dass sich daran etwas ändert", sagte ein EM.TV-Sprecher am Sonntag. Das Magazin "Focus" berichtet in seiner neuen Ausgabe, DSF könne schon bis zum Auftakt der Bundesliga am 5. August den Besitzer wechseln und nennt Premiere als Interessenten.

Auch Premiere-Sprecher Dirk Heerdegen sagte dem Magazin: "Es gibt kein Interesse am DSF". Grundsätzlich könne sich das Unternehmen aber einen Free-TV-Sender als Partner vorstellen.

Über ein ebenfalls vom "Focus" berichtete Interesse des schwedischen Konzerns Modern Times Group an EM.TV sei nichts bekannt, hieß es bei EM.TV weiter. Der Vorstandschef des skandinavischen Fernseh-und Bezahlsender-Anbieters MTG, Hans-Holger Albrecht, hatte vor kurzem einen Aufsichtsratsposten bei EM.TV übernommen. (APA)

Share if you care.