Vikings holen Austrian Bowl XXI

25. Juli 2005, 12:43
8 Postings

Football: Überzeugender 43:14-Sieg der Wiener im Endspiel gegen Titel­verteidiger Papa Joe's Raiders

Wien - Diesmal hat sich im Finale der Austrian Football League (AFL) der Favorit durchgesetzt. Der hieß am Samstag in der Südstadt wie im Vorjahr Vienna Chrysler Vikings, die Wiener nahmen in der Austrian Bowl XXI. an den Papa Joe's Tyrolean Raiders mit 43:14 grimmige Revanche für die Vorjahres-Niederlage. Es ist der achte österreichische Meistertitel der Vikings.

Damit fehlt nur noch ein Erfolg auf den Rekordhalter Graz Giants, von 1986 bis 1998 insgesamt neun Mal erfolgreich. Die Vikings hatten vor dem aktuellen Erfolg 1994, 1996 und in den Jahren 1999 bis 2003 fünf Mal en suite gewonnen. Mit dem Gewinn der Eurobowl und der Austrian Bowl hatten sie heuer eine perfekte Saison, in allen Pflichtspielen blieben sie ungeschlagen.

Vikings-Quarterback Shawn Olson beendete mit dieser Partie die Saison, er hatte seine Laufbahn überhaupt nur wegen der Vorjahres-Niederlage verlängert. "So aufzuhören ist toll, alles hat gepasst. Das hier bei den Vikings waren die besten Tage meines Lebens. Das ist jetzt der richtige Zeitpunkt zum Aufhören", meinte der Kanadier. Mit Martin Hammermüller beendet ein weiterer Sieger seine Karriere: "Eurobowl und Austrian Bowl - an so einem Höhepunkt kann man aufhören."

Mario Rinner von den Raiders fühlte mit den Vikings mit: "Wir kennen das Gefühl des Sieges. Wir sind heuer durch Höhen und Tiefen gegangen. Es hat heuer nicht ganz sein sollen." (APA)

  • Vienna Chrysler Vikings - Papa Joe's Tyrolean Raiders 43:14 (14:0,7:7,15:7,7:0). 5.000 Zuschauer Touchdowns: Gustafson 1, Olson 1, Atwood 1 bzw. Secretain 1
    Share if you care.