Stift Klosterneuburg: Grabungsarbeiten vor Umbau

14. Juli 2005, 21:29
posten

Teil des Platzes wurde archäologisch noch nicht untersucht - einige mittelalterliche Gräber wurden freigelegt

Klosterneuburg - Der Platz vor dem Stift Klosterneuburg wird derzeit neu gestaltet. Ziel der Umbauarbeiten ist ein "autofreier" Blick auf das Stift. Ein kleiner Teil des Platzes wurde bisher jedoch archäologisch nicht untersucht. Deshalb laufen im Moment die Grabungsarbeiten auf Hochtouren. Einige Gräber des mittelalterlichen Friedhofs wurden bereits freigelegt.

Bis 1840 war der Friedhof belegt und erstreckte sich bis zur Palasmauer bzw. bis zum Stiftskeller-Tor. Natascha Müllauer vom Bundesdenkmalamt (BDA) hält die Gräber für spätmittelalterliche Bestattungen. Ebenso wurden einige römische Ziegel und Gefäßscherben gefunden.

Der für die Stiftshistoriker interessanteste Fund ist aber eine niedrige Steinmauer, die der Babenbergerherzog Leopold VI. um das Jahr 1200 errichten ließ. Damit kann die Größe des Herzogspalastes bestimmt werden, den sich Leopold im Übergang vom romanischen zum gotischen Stil hatte erbauen lassen.

Durch die Grabungen verzögern sich die Bauarbeiten kurzfristig, denn erst nach einer umfangreichen Dokumentation kann mit der Errichtung des Parkplatzes begonnen werden. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Skelettfund am Platz des Stiftes Klosterneuburg

Share if you care.