Italien: Großrazzia gegen islamische Fundamentalisten

15. Juli 2005, 18:36
posten

174 Festnahmen, über 200 Häuser und Wohnungen durchsucht - Mehrere Einwanderer ohne Aufenthalts­genehmigung ausgewiesen

Rom - Die italienische Polizei hat bei einer landesweiten Großrazzia gegen mutmaßliche Islamisten 174 Verdächtige festgenommen. Derzeit liefen weitere vertiefende Ermittlungen bezüglich der Festgenommenen, teilte die Polizei am Mittwoch in Rom mit. Insgesamt seien 423 Menschen überprüft worden und 201 Häuser und Wohnungen durchsucht worden. Laut der Nachrichtenagentur Ansa wurden die Durchsuchungen hauptsächlich in Norditalien, aber auch in Neapel und Sizilien geführt. Hunderte Polizisten waren demnach seit dem Morgen im Einsatz.

Nach den Bombenanschlägen in London hatte Innenminister Giuseppe Pisanu am Dienstag eine Verschärfung der Maßnahmen im Anti-Terror-Kampf angekündigt, um das Land vor möglichen Attentaten zu schützen. Der Minister legte entsprechende Vorschläge im Senat vor. Nach den Anschlägen in London hatten islamistische Gruppen weitere Anschläge angekündigt und dabei explizit Italien als mögliches Ziel genannt. (APA/AFP)

Share if you care.